Santa Monica

Wir sind sehr faul. Immerhin reisen wir am Nachmittag in die übernächste Stripmall, was soviel bedeutet wie ein ‘kleines’ Einkaufszentrum. Davon ist an jeder Straßenecke eins aber soooo viele Ecken gibts gar nicht. Hardware-, Liquor-, Thriftstore.

Dann einen sehr leckeren Cappuccino bei ‘Bagelmania’ mit einem Lemon-Poppyseed-Muffin. Schließlich noch zu Vinyl Solutions, einem Plattenladen an einer anderen Ecke. Und das alles am Sonntag.

Santa Monica. The Trip. Als wir uns durch den Verkehr von Los Angeles gespurwechselt haben parken wir vor dem Laden, dessen Bühne man im Internet anschauen kann. Es läuft American Football, Chicago Bears gegen Minnesota Vikings. Die Gäste toben und beklatschen die Großleinwand. Auch auf 6 Fernsehern rennen die Spieler hin und her und schlagen sich die Köpfe ein. 39 zu 10 das Ergebnis.

Fast täglich Live Musik oder Punk Karaoke. Hier stimt die Anlage und es kommt auch ein Tontechniker. Wir dürfen einen Pitcher Bier haben, Budweiser oder Stella Artois und nehmen letzteres. Nach dem Footballspiel heißt es schnell sein, denn der Zeitplan hinkt bereits und es sollen 5 Bands spielen. Wir ziehen uns auf dem Parkplatz um und hoffen, dass wir im prüden Amerika nicht in Unterhosen verhaftet werden.

Die Bühne ist toll, der Sound auch. Zwei Barkeeper und der Soundmann lauschen gespannt den Klängen unserer Radkappen. ‘You got 10 minutes left, guys’ und wir kommen zum Schluß unseres Sets. Wäre gar nicht nötig gewesen, denn die zweite Band kommt einfach nicht.

Wir verzichten auf ein nächtliches Umziehen auf dem Parkplatz und fahren während der nächsten Band zurück nach Huntington Beach.

18. November 2011 - Dos Hermanos, Tourtagebücher

Tags: