Dos Hermanos in Neuseeland – Leigh

Also wieder ein neuer Tag an einem neuen Platz. Wir haben Zeit, gehen schwimmen, waschen Wäsche. Wieder steht eine Nachmittagsshow auf dem Programm, ein harter Schlag für lang schlafende Hermanos.

 

Dafür scheint die Sonne also bauen wir uns im Garten der Sawmill in Leigh auf. Ein Landbekannter Veranstaltungsort. Eigenes Bier, eigenes Olivenöl. Wir stellen uns brav als Dos Hermanos vor und liefern die Übersetzung gleich mit: Two tasty Bavarian Sausages. Crazy Wurstfest!

 

Delaney startet danach diverse Tanzwettbewerbe. Es ist Feiertag in Neuseeland und alle sind entspannt und ausgelassen. Die Grillwürste sind ausgezeichnet und wir lassen uns die Sonne ins Gesicht scheinen.

 

Ein gelungener Nachmittag.

 

Die weiblichen Fans umringen den großen Delaney…

 

…und werden gar nicht gern dabei fotografiert.

 

Es ist immer noch früh und wir verbringen den Abend mit leckeren Drinks, Billardspielen und lustigen Gesprächen. Schließlich wird gegen Mitternacht nochmal richtig aufgetischt für die Belegschaft und die Musiker.

 

Die natürlich tatkräftig mithelfen.

 

Ein Steak und diverse Gläser ausgezeichneten Rotweins später wissen wir mal wieder ganz genau, wofür man das alles macht. Die Dos Hermanos sind jederzeit wieder willkommen, hier zu spielen, was sich in Anbetracht der zurückzulegenden Entfernung natürlich auch leicht versprechen läßt. Es fühlt sich allerdings sehr ehrlich an. Morgen gibt es einen freien Tag. Schwimmen mit den Fischen bei Goat Island…

29. Januar 2013 - Dos Hermanos, Tourtagebücher

Tags:

  • Daniel Kappla

    Hey G.Rag, zeig den neuen Hut!

  • Neuland-Seher

    Hermanos – hattet Ihr bei der Abreise in der Heimat vor gefühlten fünf Monaten daran gedacht, für das Crazy Wurst Beer Fest original ‘White Sausages in a can’ einzupacken?

  • Tom

    Aus der Ferne schaut der neue Hut ja aus wie der alte.